Zu Produktinformationen springen
1 von 7

100 ikonische Fotografien

Mein Rückblick. Ron Gallella

Normaler Preis €22,00
Normaler Preis €0,00 Verkaufspreis €22,00
Sale Ausverkauft
inkl. MwSt. Versand wird beim Checkout berechnet
Sprache

Autor: Ron Galella
Sprache: Italienisch, Englisch

Verfügbare Editionen:
100 ikonische Fotografien – Meine Retrospektive. Ron Gallella

Übersetzung: Alberto Damian, Anna Martinelli
Format: Softcover, 19,7x25 cm, 160 Seiten
ISBN 978-88-31403-19-1 (Italienisch)

100 ikonische Fotografien – Eine Retrospektive von Ron Galella
Format:
gebunden, 19,7 x 25 cm, 160 Seiten
ISBN 978-1-7378102-1-6
Veröffentlicht in den Vereinigten Staaten von Amerika bdaRon Galella, Ltd.
In Europa vertrieben von SIME BOOKS


Im Jahr 2021 stellt sich der Paparazzi-König einer schwierigen Aufgabe: aus den über 3 Millionen Aufnahmen, die sein Archiv ausmachen, seine 100 kultigsten Fotografien auszuwählen. Ein wirklich ikonisches Foto ist zeitlos und wird noch viele Jahre nach seiner Aufnahme geschätzt und geschätzt. Es ist ein dichtes, emblematisches Bild, das immer wieder in der Lage ist, historische, kulturelle und emotionale Verbindungen zu aktivieren.

Dieses Buch – das erste von Ron Galella, das ins Italienische übersetzt wurde – ist das Ergebnis einer Reise in die persönliche Erinnerung des Fotografen, aber auch eine Erkundung jener kollektiven Mythologie, die von Berühmtheiten aller Art bevölkert wird : Stars des Kinos, des Fernsehens, Kunst und Musik, Models, Sportler, Politiker, Geschäftsleute und Jetsetter der 60er, 70er, 80er und 90er Jahre . Die „ Behind the Scenes “-Geschichten, die einige der Fotografien begleiten, lassen Sie sich ein Bild von Galellas besonderer Arbeitsweise machen, seinem berühmten „Paparazzi-Ansatz“ . Dank ihres einzigartigen und spontanen Stils erlaubte uns Galella, die Sterne aus nächster Nähe zu sehen, und machte das, was für einen Moment unerreichbar schien, realer.


RON GALELLA, „PAPARAZZO-SUPERSTAR“

Ron Galella (1931-2022) gilt weithin als der bedeutendste und umstrittenste Paparazzi in der Geschichte der Fotografie.
Er wurde in der Bronx als Sohn eines italienischen Vaters und einer italienisch-amerikanischen Mutter geboren und diente während des Koreakrieges als Fotograf bei der United States Air Force, bevor er das Art Center College of Design in Los Angeles besuchte, wo er einen BA in Fotojournalismus erwarb. Später fing er an, Prominente bei Filmpremieren zu fotografieren, und hat seitdem nicht aufgehört. Er erwarb sich damit die Spitznamen „Paparazzo Extraordinaire“ ( Newsweek ) und „Godfather of American Paparazzi“ ( Time and Vanity Fair ).
Dass Galellas Arbeiten bis heute in Museen und Galerien auf der ganzen Welt ausgestellt werden, hat vor allem seine außergewöhnliche Leidenschaft für die Fotografie ermöglicht, zu der auch seine Fähigkeit hinzukam, eigene Fotos in der Dunkelkammer zu entwickeln und zu drucken. Bedeutende Museumsinstitutionen, darunter das MOMA in New York, das MOMA in San Francisco und das Helmut Newton Museum in Berlin, haben seine ikonischen Werke in ihren Sammlungen.